Nun hat auch uns die Pandemie und deren Auswirkungen eingeholt. Nach Rücksprache mit dem französischen Komitee ist es in der gegenwärtigen Situation nicht sinnvoll, eine Fahrt nach Frankreich zu unternehmen. Viele Einschränkungen und Auflagen, die für die Einreise nach Frankreich gelten und bis Ende Oktober bereits festgelegt wurden, machen den Austausch nahezu unmöglich. Weitere Informationen dazu können auf der Webseite des Auswärtigen Amtes eingesehen werden.

Demzufolge haben wir die Planungen für den diesjährigen Austausch erstmal eingestellt und werden uns auf die Fortsetzung im nächsten Jahr konzentrieren. Ein Termin steht schon fest. Wenn uns Corona keinen weiteren Strich durch die Rechnung macht, geht es wieder los am

22.10.2021 um 20 Uhr!

Bis dahin bleibt gesund und munter!

 

Zum 40. Austausch luden die Mitglieder des Brinkumer Sportvereins, des Brinkumer Schützenvereins und des FTSV Jahn Brinkum ihre französischen Freunde in die Gemeinde Stuhr ein, um mit sportlichen und kulturellen Aktivitäten gemeinsame Zeit zu verbringen. 63 Teilnehmer verbrachten eine Woche mit ihren Gastfamilien und dem Komitee für Deutsch-Französischen Jugendaustausch.

 

Raus aus der Schule, rein in den Bus, so lautete für 45 Jugendliche und Ihre 20 Betreuer das Motto am Freitag, den 28.09.2018 zum Start der Herbstferien. Es stand der traditionelle Jugendaustausch der Brinkumer Sportvereine mit der Gemeinde Ecommoy aus Frankreich auf dem Programm.

Nach einer 15 stündigen Busfahrt strahlte nicht nur die Sonne vom Himmel, sondern auch unsere französischen Freunde und so gab es ein herzliches Wiedersehen.

Nur noch wenige Tage, dann heißt es: "Bienvenue!" und ein Bus aus Ecommoy fährt an der KGS in Stuhr-Brinkum vor. Über 60 Franzosen gastieren eine Woche lang in der südbremischen Gemeinde und verbringen gemeinsam mit den deutschen Gastfamilien und dem Komitee ihre Freizeit.

Ein regelmäßig krönender Abschluss ist die Abendveranstaltung, auf dem nach einer erlebnisreichen Woche unsere Gäste wieder verabschiedet werden. In diesem Abend steckt natürlich viel Vorbereitung, insbesondere die Dekoration. Unser Teammitglied Timo hat hierfür das Komitee zu einem Bastelnachmittag eingeladen, um die Tischdekoration zu erstellen.

Hierfür hat der Brinkumer Schützenverein seine Tür zur Schützenhalle geöffnet, um die Räumlichkeiten nutzen zu können. Auch für Speis und Trank war gesorgt. Nach ca. drei Stunden wurde der letzte Heißkleber verarbeitet und der letzte Zeichenstift geschwungen. Ein unterhaltsamer Nachmittag mit einem sichtbar gelungenen Ergebnis ging zu Ende.

Die Herbstferien rücken näher, da heißt es für einige Jugendliche aus Brinkum und Umzu wieder: Bon voyage!

Am 28.09.2018 um 20 Uhr ist es wieder soweit. 65 aufgeregte Teilnehmer  zwischen 13 und 19 Jahren sowie deren Betreuer treffen sich an der KGS Brinkum, um gemeinsam die Reise nach Ecommoy anzutreten. Ecommoy, eine kleine Gemeinde in der Nähe von Le Mans (bekannt durch das 24h Rennen), liegt in etwa 14 Stunden mit dem Bus von Brinkum entfernt.

Der deutsch-französischen-Jugendaustausch hat mittlerweile Tradition, schon zum 39. Mal findet er in diesem Jahr statt und erfreut sich einer immer weiter steigenden Teilnehmerzahl. Bereits im Juli war der allerletzte Platz im Bus vergeben worden, mit 45 Teilnehmern im Alter von 13-19 Jahren und 20 Betreuern nehmen in diesem Jahr so viele an der Fahrt teil wie nie zuvor. Die Unterbringung der Jugendlichen erfolgt in Gastfamilien, in der Regel mit gleichaltrigen „corres“. Über die Jahre haben sich hier bereits einige enge Freundschaften gebildet, sodass die Wiedersehensfreude auch in diesem Jahr wieder groß sein wird und beim Abschied eine Woche später nicht alle Augen trocken bleiben werden.

Gemeinsam mit den Franzosen wird auch in diesem Jahr wieder ein bunt gemischtes Programm bestritten, inklusive Sport, Bowlen, schwimmen, einer Tagesfahrt und einigen Discoabenden. Ein großer Höhepunkt ist außerdem der Abschiedsabend mit allen Teilnehmern und Gastfamilien in der salle polyvalente in Ecommoy.

Auch wenn wir natürlich hoffen, dass das Wetter mitspielt, wurde das deutsche Komitee in diesem Jahr von einem Sponsor mit wetterfesten Jacken ausgestattet. Nun heißt es also Koffer packen, das ein oder andere Gastgeschenk einstecken und dann steht einer aufregenden Woche nichts mehr im Wege. Frankreich wir kommen!