Virtuelle Sitzung mit traurigem Anlass

Drucken

Es ist kurz vor 20 Uhr und alle Vereinsmitglieder haben sich im Vereinsheim eingefunden, um im Rahmen einer Sitzung die nächsten Schritte zu planen und für bereits erledigte Aufgaben einen Status zu berichten. Allzu viele Aufgaben stehen nicht auf der Agenda, da es dieses Jahr nach Frankreich geht und unsere Gastgeber den größeren Anteil am Organisieren tragen. Natürlich wird dabei auch das eine oder andere Heißgetränk (entsprechend der Wintersaison) bestellt und wer Hunger hat, für den hält die Vereinsküche einen kleinen Snack bereit. Auch den winterlichen Temperaturen geschuldet, sitzen wir nicht auf der Terrasse, sondern in einem Nebenraum, wo es je nach Anwesenheit ziemlich eng zugeht…

Wer beim Lesen nun die Stirn runzelt, der kann sich nun entspannt zurücklehnen. Die beschriebene Situation ist aus dem Jahr 2018 – dem letzten pandemiefreien Jahr nach Millennium. Maske tragen und Abstand halten bestimmen unser Verhalten im Alltag. Das erfordert auch ein Umdenken bei der Vereinsarbeit. Mit Unterstützung unseres Vereinsmitglieds Martina Haferkamp hatten wir am 23. März unsere erste virtuelle Sitzung im Rahmen einer Videokonferenz. Technische Hürden wurden durchweg gemeistert und die Wiedersehensfreude war groß.

 

 Meeting1    Meeting2

 


Allerdings gab es auch einen traurigen Anlass zu diskutieren und letztendlich zu entscheiden – die Fahrt nach Frankreich in diesem Jahr. Nachdem schon im letzten Jahr das Wiedersehen mit unseren französischen Freunden ins Wasser fiel, standen auch in 2021 die Chancen schlecht, dies nachzuholen. Die Situation im Herbst bezüglich der Corona-Pandemie ist völlig unklar und somit mussten wir schweren Herzens abstimmen, die Fahrt erneut auf das nächste Jahr zu verschieben. Diese Entscheidung wurde dann mit dem französischen Komitee besprochen und ein Konsens darüber gefunden, dass die Einschränkungen mit Corona und die daraus entstehende Verantwortung einfach zu groß sind, um dieses Treffen zu gewähren.
Was bleibt, sind die Erinnerungen an die wunderschönen gemeinsamen Wochen, die wir in den letzten 4 Jahrzehnten bereits hatten und die Vorfreude auf das nächste Jahr – wenn es wieder heißt: „Achtung, die Bustüren schließen, Plätze einnehmen und winken!“ Und zwar genau am 21.10.2022 um 20 Uhr!

Rendez-vous l'année prochaine ! Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!