Ein kleines Treffen im großen Europa – Junge Franzosen zu Gast in Brinkum

Drucken

In der Zeit vom 28.10. bis 03.11.2017 erwarten die Teilnehmer des Deutsch-Französischen Jugendaustauschs aus Brinkum und Umgebung wieder ihre jugendlichen Gäste aus Ecommoy – einer kleinen Gemeinde in Frankreich in der Nähe von Le Mans. Es ist wieder Zeit, wo im Handball, im Sportschießen und vielen anderen Aktivitäten gemeinsam gelacht und gekämpft wird.

Sport und Kultur - hier finden sich ohne Worte die Gemeinsamkeiten aus zwei Ländern.

Es tut sich was in Europa. Egal, wo man hinschaut, rücken die Leute näher zusammen, um sich gemeinsam gegen eine Vielzahl von Problemen entgegen zu stellen. Viele Bereiche, die das Leben lebenswert erscheinen lassen, werden täglich reflektiert und für schützenswert erachtet. Und gerade, weil es in Europa noch viel zu tun gibt – seien es die Herausforderungen in der Einwanderungspolitik oder der marode Zustand der Eisenbahnbrücken in Deutschland - müssen auch diese lebenswerten kleinen Dinge fortgeführt werden.

Eines dieser Dinge ist der alljährliche Jugendaustausch der Gemeinden Stuhr und Ecommoy in Frankreich. Jedes Jahr fahren im Wechsel ca. 40 bis 50 Jugendliche in das jeweilige Land, um sich im Sport einander zu messen oder gemeinsam in Freizeitaktivitäten die Zeit zu verbringen. Eine Woche lang leben die Teilnehmer in Gastfamilien und können so die Kultur und den Alltag hautnah erleben.

Dieses Jahr erwarten wir wieder ca. 60 Gäste aus der französischen Partnergemeinde, welche in der Nähe von Le Mans in Frankreich liegt. Die Organisation und Betreuung wird wie gewohnt unterstützt durch die hier ansässigen Mitglieder des Brinkumer Sportvereins, des FTSV Jahn Brinkum und dem Brinkumer Schützenverein.

Am Samstag, den 28.10. fährt der Bus aus Ecommoy am Stuhrer Rathaus vor und lässt Freunde aus beiden Ländern, die sich schon seit mehreren Jahren kennen und diesen Austausch hegen und pflegen, in die Arme fallen.

Nach einem kurzen Willkommensgruß geht es dann schon in die Familien. Abends wird auf einer Kennenlern-Disco das erste Eis unter den Gastgebern und Gästen, die das erste Mal diesen Austausch erleben, gebrochen. Anschließend erwartet die jugendlichen Teilnehmer ein abwechslungsreiches Wochenprogramm. Begünstigt durch den diesjährigen Reformationstag am 31.10. und dem davorliegenden schulfreien Tag können auch die Schüler aus Deutschland den Austausch tagsüber aktiv miterleben. Unter anderem geht es in den Heidepark.
Und wo noch ein paar Tage zuvor die langjährig teilnehmenden Schülerinnen und Schüler (und natürlich auch die Mitglieder beider Komitees) sich vor lauter Wiedersehensfreude tränenreich in den Armen lagen, ist dann am 04.11. morgens um zwei Uhr die gleiche Szenerie zu betrachten - diesmal mit Tränen des Abschieds. Und dem Versprechen, sich nächstes Jahr in Ecommoy wiederzusehen.

Was genau die Gastgeber erwartet, wer die Ansprechpartner sein werden und welche Aktivitäten geplant sind, wird in einer Infoveranstaltung im Brinkumer Brockshaus (Vereinsheim des FTSV Jahn Brinkum) am 28.09.2017 um 19.30 Uhr vermittelt.

Das Komitee, welches diesen Austausch seit vielen Jahren betreut, stellt sich dort vor und beantwortet gern die Fragen der interessierten Teilnehmer.

Aufgrund des großen Interesses und der hohen Anzahl der zu erwartenden Gäste aus Frankreich werden auch noch weiterhin Gastfamilien gesucht. Ansprechpartner für Interessenten ist Stefan Hoyer, Tel. 0421 80 91 432. 

Wenn man auf die letzten 37 Jahre zurückblickt, in denen dieser Jugendaustausch stattfindet, wird eines klar – trotz der vielen großen Herausforderungen, die Europa noch vor sich hat, muss es gerade dieser kleine Schritt sein, der die Menschen aus verschiedenen Ländern regelmäßig zueinander führt. Darum heißt es auch dieses Jahr wieder: Bienvenue Ecommoy! Wir freuen uns auf euch!